Frauen in der katholischen Kirche

Die Anliegen von „Maria 2.0“ bewegen auch Frauen im Dekanat Hohenlohe und in der Seelsorgeeinheit Hohenlohe Süd

Die katholische Kirche steckt in Zeiten des Umbruchs. Priestermangel, Missbrauchsskandal und vermehrte Kirchenaustritte rufen nach Veränderung. Die Fraueninitiative „Maria 2.0“ nahm im Januar 2019 in Münster ihren Anfang. Sie fordert unter anderem die Zulassung von Frauen zu Weiheämtern, die Aufhebung des Pflichtzölibats und die vollständige Aufklärung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche. Im Mai 2019 hat „Maria 2.0“ mit einem einwöchigem „Kirchenstreik“ auf sich aufmerksam gemacht. Diese Aktion fand bundesweit große Resonanz und hat auch den Nerv von engagierten Frauen im Dekanat Hohenlohe getroffen. Sie haben das Anliegen von "„Maria 2.0“ aufgegriffen. In ihren letzten Treffen wurde über notwendige Veränderungen in der katholischen Kirche und über Aktionen diskutiert, sich gegenseitig gestärkt, gefeiert und für eine Erneuerung der Kirche gebetet.

Das nächste Treffen findet am Donnerstag, den 23. Januar 2020, um 19 Uhr, in der Alten Abtei Kloster Schöntal statt (Räumlichkeiten der Landpastoral Kloster Schöntal, gegenüber dem Bildungshaus, ehemals Pfarrwohnung).

Dann wird es darum gehen, wie das Anliegen von „Maria 2.0“ im Dekanat Hohenlohe weiterverfolgt und zu Gehör gebracht werden kann. Die Gruppe ist offen für alle interessierte Frauen und Männer. Herzliche Einladung!

Gottesdienstliche Feiern, Aktionen und Gesprächsrunden sollen auch den „Synodalen Weg“ begleiten, der am 1. Advent in Deutschland begonnen hat und von der Deutschen Bischofskonferenz und vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken durchgeführt wird. Angestrebt wird auf diesem auf zwei Jahre angelegten Weg, die Klärung von vier zentralen Problemfeldern - Macht und Gewaltenteilung, Sexualmoral, Priesterliche Lebensformen und Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche.

Die Kirchengemeinderäte aus Bretzfeld und Pfedelbach werden sich in einer gemeinsamen Sitzung am Dienstag, 21. Januar 2020, 19.30 Uhr, im kath. Gemeindesaal Bretzfeld ebenfalls mit dem Thema „Frauen in der Kirche“ beschäftigen. Angefragt wurde dazu Frau Dorothee Kluth, Referentin im Fachbereich Frauen, Kirche und Gesellschaft der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Auch hierzu herzliche Einladung an alle Interessierte.