Umgang mit der Corona-Krise - Aktuelle Hinweise

Corona-Krise - Bekanntmachung

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart hat ihre Vorgaben für den Umgang mit Gottesdiensten in der Corona-Krise massiv verschärft.

  • Alle öffentlichen Eucharistiefeiern und anderen Gottesdienste sind bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt. Die Sonntagspflicht ist für diesen Zeitraum ausgesetzt.
  • Die Kirchen bleiben geöffnet, um Gläubigen die Möglichkeit zum Gebet zu geben.
  • Die Absage bis 19. April 2020 gilt auch für alle Veranstaltungen in kirchlicher Trägerschaft.
  • Die Pfarrbüros sind weiterhin zu den gewohnten Zeiten per Telefon oder E-Mail erreichbar.
  • Erstkommunionfeiern werden auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben.
  • Bis einschließlich 15. Juni 2020 werden keine Trauungen stattfinden.
  • Tauffeiern können bis 15. Juni 2020 nicht stattfinden und sind zu verschieben. In dringenden Ausnahmesituationen können Priester und Diakone das Taufsakrament im engen Familienkreis spenden.
  • Beerdigungen finden nach den behördlichen Vorgaben (Ortspolizeibehörde) der teilnehmenden Personenzahl weiterhin statt. Trauerfeiern und Requien müssen nachgeholt werden.
  • Die Kirchengemeinderatswahl findet am 22. März 2020 statt, allerdings ausschließlich als Briefwahl.